Ferienfahrt nach Polen – Erinnern im Konzentrationslager Stutthof


Eine zweite Gruppe von 15 Euro Kidz sind in den Sommerferien für 8 Tage nach Polen gefahren. Im KL-Museum in Sztutowo haben sie sich an die schlimmen Gräueltaten der deutschen Nazis erinnert. In Kooperation mit der Edukationsleitung und den motivierten Dozenten dort haben wir ein interessantes Konzept erarbeitet und durchgeführt.

Die schwierigen Themen, wie Weimarer Republik, Hitlers Machtergreifung, den II. Weltkrieg und die menschenverachtenden Taten und insbesondere die Auseinandersetzung mit den Geschehnissen im Konzentrationslager wurden altersgerecht erklärt und besprochen.

Dennoch liefen bei diesem traurigen Kapitel deutscher Geschichte vereinzelt Tränen. Es ist etwas anderes Filme oder TV zu sehen. Hier konnten die Jugendlichen das Leid fast körperlich spüren und das traf ihr Herz mit einem Gefühl aus Trauer und Wut.

Nebenbei ergaben sich noch Einblicke in die aktuelle Politik und unser Grundgesetz und die Erkenntnis, dass so etwas nie wieder passieren darf.

Das sind die Mitglieder der 2. Fahrt nach Polen in diesem Jahr. Hinten: Marie, Lara, Elaisah, Franziska, Sina, Tim, Louis, Linus, Bernd, Natascha, Miriam, Aleyna. Vorne: Celina, Kiara, Lilli.

In Polen angekommen, haben wir keine Zeit verloren und gleich mit dem Programm begonnen. Im Hintergrund besprechen die Projektleiter den praktischen Ablauf der Workshops.

Im Archiv des Museums haben wir Artefakte angesehen, welche die Archäologen nach Kriegsende im Lager gefunden haben.     

Erklärungen am Gedenkstern des Judenlagers im KZ warum und wie die Juden misshandelt und ermordet wurden..

Selbstverständlich wurden die Nazi Ideologien und Verbrechen kritisch durchleuchtet und besprochen. Aber die einhellige Meinung war: „Das kann man doch trotzdem nicht verstehen. Was waren das für Menschen, die so etwas getan haben.“

Ganz im Gegensatz zur Tagesration der damaligen Häftlinge im KZ haben wir jeden Tag in der Willa Joker ein täglich ein tolles Frühstücksbuffet, Lunchpakete und Abendessen á la Carte bekommen.  

Die Cheffin der Edukationsleitung im KL- Museum hat, in Zusammenarbeit mit der Leitung der Marienburg, uns an ihrem freien Tag zur Besichtigung der weltgrößten Backsteinburg eingeladen. Vielen Dank für diese Überraschung und Unterstützung. Die dreistündige Besichtigung der Ordensburg der Kreuzritter wurde von einem elektronischen Guide übernommen.

Die ganze Woche wurde von Kiara und den mitgereisten Mitgliedern der Multimediagruppe dokumentiert.

Krakauer Wurst vom Rittergrill. Natascha und Franzi staunen über den „Riesen Willie“  😉

Leider geht jede schöne Zeit auch einmal zu Ende. Abschied der Euro Kidz mit einer herzlichen Umarmung von Ewa und Bernd. Gleichzeitig haben wir uns das Versprechen gegeben. Wir werden versuchen solche Workshops als festes Jahresprogramm einzurichten.

Wir bedanken uns für die schönen Tage und das super Programm bei unseren polnischen Freunde im KL-Muzeum Sztutowo und Willa Joker. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir diese Gastfreundschaft einmal in Lübeck, Deutschland, erwidern können.

Do Widzenia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.